Keine Besichtigungsgebühr – wir machen das vollkommen anders!

keine Besichtigungsgebühr

Keine Besichtigungsgebühr – sinnvolle Softwarelösung faceyourbase.com

Viele Medien, wie auch die Bild oder der SWR berichten von den „Tricks“ der Makler – Erhebung von Besichtigungsgebühren und wie schon ein Gericht dazu entschieden hat. Uns ist es wichtig hier proaktiv unseren Kunden und Interessenten die deutlichen Unterschiede zu unserem Software-System, dass schon seit September 2014 in dieser Form existiert, darzustellen und klar zu verdeutlichen.

faceyourbase.com  erhebt keine Besichtigungsgebühr. Wir stehen nicht an der Wohnungstür und nehmen 35 EUR Eintritt. Schon die Höhe ist weit von unseren Servicepauschalen entfernt, aber das nur am Rande. Wir bieten eine Software-und Serviceleistung an, die bei der Vermietung hilft und freiwillig vom Vermieter und Mieter genutzt werden kann. Dafür werden wir bezahlt, nur bei freiwilliger Doppel OptIn Bestellung.

In jedem Prozessschritt bei der drei stufigen faceyourbase Wohnungssuche, d.h: 1. Bewerbung per Klick, 2. der Time-Slot Buchung oder  3. dem finalen Mietverhältnis, hat der Mieter die Möglichkeit den Prozess immer kostenlos zu nutzen. Er kann sich im basestatus  kostenlos bewerben, er kann vom Vermieter für die Besichtigung stets kostenlos kontaktiert werden, viele Vermieter machen das auch. Nur liegt das im Ermessen des Vermieters. Bei 300 Bewerbungen ist man halt auch mal nicht dabei. Jede Anfrage wird dem Vermieter unbewertet mit Kontaktdaten zugespielt und kann direkt von ihm abgerufen/angerufen werden, ohne dass der Vermieter oder Mieter dafür bezahlen muss, genau wie bei allen bekannten Portalen auch. Die sog. B-Mietinteressentenfunktion des Vermieters bei faceyourbase.com – eingeführt Anfang 2015. Den Time-Slot kann der Mieter freiwillig annehmen oder ablehnen innerhalb von 24 Stunden. Und wenn der Mieter sein Profil löscht, innerhalb der ersten sieben Tage, fallen die Systemnutzungsgebühren als Profil/Anzeigenlöschungsfee auch nicht an. Die Vermietung läuft dann für Null Euro. Wer ein Bisschen mehr will, kein Stress will, bucht sich freiwillig seine Extras. Auf den Vermietungsprozess und die Vergabe nimmt faceyourbase.com zu keinem Zeitpunkt Einfluss.

Das ganze System wurde maximal Mieterfreundlich und Vermieterfreundlich konzipiert.  Tausende Nutzer und nette Mails bestätigen dies. Mieter, die genau den Massentermin satt haben, keinen einzigen zeitraubenden Massen-Besichtigungstermin mehr machen wollen, geben uns zufrieden Recht. Wir sind weit weg von einer „Abzocke“ und distanzieren uns von den Modellen völlig. Die sehr überschaubaren 9,99 EUR fallen für einen ganzen Leistungskatalog an und stehen absolut im Verhältnis zu den bei uns entstehenden Kosten. Hier transparent im Überblick dargestellt, machen Sie sich selbst ein Bild davon.

  • Sie bekommen eine programmierte Startzeit – Time-Slot Fenster (Softwareentwicklung im sechsstelligen EUR – Bereich durchgeführt)
  • Sie bekommen eine kostenlose SMS ( 2 – 30 Cent )
  • Eine Garantie nur Einer von maximal 10 Bewerbern zu sein (Exklusivitätsbonus)
  • Wir überspielen druckfähig ihr Profil digital an den Vermieter, das liegt ihm dann schon vor (Was darf so etwas kosten?)
  • Unser Service steht dann für Rückfragen per Telefon zur Verfügung (anfallende Personalkosten)
  • Hostingkosten, Emailserverdienste (monatliche Beträge)

Genau bei diesen Prozessen fallen System- und Personalkosten an, die über die 9,99 EUR abgedeckt werden sollen. Preis und Leistung stehen hier mehr als im Verhältnis. Datingportale nehmen weitaus mehr Gebühren als faceyourbase.com für eine sinnvolle und stressfreie Wohnungsvermittlung. Mal ganz abgesehen von der Zeit-und der Stressersparnis für Vermieter und Mieter. Die 9,99 EUR rechnen sich nicht gegen die Zeit, die Sie in einer Wohnung mit 60 anderen Interessenten stundenweise umsonst verbringen. Unsere Kunden haben das schon mehr als verstanden, daher wächst täglich die Akzeptanz.

Der Mieterbund hat in einem Zeitungsartikel (hier) der Süddeutschen Zeitung angedeutet, es könnte Geschäftsmodelle von jungen Startups betreffen. Wir fühlen uns darin nicht angesprochen, und möchten proaktiv dieses gerne für unsere Kunden kundtun, aufgrund der klaren Konzeptdifferenzierung -Software as a Service und dafür wird bezahlt. Zumal wir auch noch, im Sinne des Mieterbundes kooperativ auf seine AGB Änderungswünsche in jüngster Vergangenheit eingegangen sind und dies angepasst haben.

Lassen Sie uns abschließend aber eine persönliche Anmerkung machen. Wir sind der Meinung der Mieterbund muss im Sinne seiner Klientel der Mieter handeln. Das tut der Verein mit Sicherheit auch sehr stark, nur gehört auch dazu, sich die Modelle und Sinnhaftigkeit der verschiedenen Startups genau anzuschauen und im Sinne der eigenen Kundschaft die Vor-und Nachteile einmal für den Wohnungsvermittlungsprozess abzuwiegen. So wie es derzeit über herkömmliche Prozesse in Großstädten ist, ist es eine Katastrophe und kann nicht im Sinne der Mieter und des Mieterbundes sein. Man sollte auch Fortschritt und Verbesserungen zulassen.

Daher lassen Sie uns eine Frage stellen, ist es im Mietersinne, dass der Mieter so wie derzeit via herkömmlicher Portale zu 5-10 Wohnungsbesichtigungen mit 60-80 Personen im Schnitt fahren muss, damit mehrere Stunden vergeudet, teilweise mehrere Vormittage investieren muss, um im Grunde chancenlos in den meisten Fällen auf die Absage des Vermieters zu warten?

Oder macht es nicht mehr Sinn, erst dann hinzufahren, wenn man eine richtige Chance hat. Interessen werden beidseitig digital vorher abgeklärt, eine eigene Startzeit bekommt man zugeteilt und so ist man nur die 15 Minuten vor Ort, die man wirklich gebraucht wird – mit digitaler Profilübermittlung vorab und das für 9,99 EUR.

Allein Spritkosten und Umweltbeitrag der vermiedenen Leerfahrten rechtfertigen schon diese clevere Vorgehensweise.

Beurteilen Sie bitte selbst, bei welchem Prozess Sie bei der nächsten Wohnungssuche dabei sein wollen?

Die digitale Welt macht Vieles angenehmer und effizienter und wir arbeiten auch genau an diesem Prozess mit einem Ziel, einer effizienten Wohnraumvermittlung, mit dem Erfolg der Zufriedenheit aller Mieter, die uns schon ausprobiert haben. Wir glauben, wir bieten derzeit von allen das für Mieter und Vermieter angenehmste und fairste System ohne versteckte Kosten an. Dazu bedienen wir uns einer cleveren Software und einem fairen, leistungsgerechten Online – Geschäftsmodell. faceyourbase.com ist kein Makler, sondern eine unabhängige Immobilien-Onlineplattform. Unsere Plattform hat also mit Besichtigungsgebühr nichts zu tun! Viel Spass weiterhin bei der stressfreiesten Immobilienvermittlung, lassen Sie sich vor Ort nicht ärgern – Ihre Matchingbörse.