Daten aus Energieausweis müssen in kommerziellen Immobilienanzeigen veröffentlicht werden

Die Bundesregierung möchte mit dem geplanten Gebäudeenergiegesetz die bisherige Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zusammenfassen.

Durch dieses neue gebündelte Gesetz sollen unter anderem Anbieter von gewerblichen Immobilienanzeigen dazu verpflichtet werden, die Daten aus dem Energieausweis auch zu veröffentlichen. Verpflichtet waren dazu bislang nur die eigentlichen Vermieter der Objekte oder auch die Verkäufer.

Noch ist das Gesetz nicht verabschiedet worden, es muss zunächst das parlamentarische Verfahren durchlaufen. Mit einer Verabschiedung wird allerdings noch vor dem anstehenden Bundestagswahl gerechnet.